Aktion für krebskranke Kinder
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

Termine und Berichte
29.06.2022 Spendenübergaben im Laufe der Zeit

Bei der letzten Jahreshauptversammlung im Juni 2022 wurde die Frage gestellt, welche Beträge die DLFH Verband Pfalz bisher an die Rehabilitationsklinik Katharinen Höhe im Schwarzwald und an das Deutsche Krebsforschungszentrum der Universität Heidelberg (DKFZ) gespendet hat.

Seit 1993 spendeten wir an die Katharinen Höhe insgesamt 330.500 EUR
Seit 2009 spendeten wir an das DKFZ insgesamt 117.500 EUR

Nicht vergessen sollten wir aber alle anderen Unterstützungen in den vergangenen 33 Jahren an betroffene Familien, die Finanzierung unserer Kinderkrankenschwester, die die kleinen Patienten zu Hause betreut, und andere Institutionen, wie die Forschung im Dachverband und an den Sozialfond.

Das sind jeweils großartige Summen, die wir gemeinsam durch Spenden, Bußgeldern, eigene Veranstaltungen und Eigeninitiativen durch unsere Mitglieder erhalten und erwirtschaftet haben. Wir können stolz darauf sein. Herzlichen Dank an jeden Beteiligten der dazu beigetragen hat.

Keiner kann alles, jeder kann etwas und gemeinsam können wir sehr viel!

  
Katharinen Höhe im Schwarzwald
      
Mitarbeiter des Deutschen Krebsforschungzentrums in Heidelberg unter der Leitung von Prof. Dr. Olaf Witt



07.04.2022 Julia-Buß-Stiftung aus Bobenheim-Roxheim spendet 20.000 EUR der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz e.V.

Nachdem die Julia-Buß-Stiftung bereits im November 2021 der DLFH Verband-Pfalz 5.000 gespendet hat, bedachte die Stiftung im April 2022 den Verein für krebskranke Kinder Verband Pfalz e.V. nochmals mit einer überaus großzügigen Spende in Höhe von 20.000 EUR.

Die Intention der Stifterin Frau Julia Buß aus Bobenheim-Roxheim war, dass Erträge aus Ihrem Vermögen für u.a. die Behandlung /Pflege/Hilfe von an Rheuma und Krebs erkrankten Kindern im Vorderpfälzischen Raum zur Verfügung stehen, da Sie selbst über viele Jahrzehnte schwer an Rheuma litt. Alle Vorstandsmitglieder der Stiftung arbeiten ehrenamtlich und haben sich entschlossen der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz e.V. einen Betrag von 20.000 Euro zu spenden. Diese überaus großzügige Spende wird zur Finanzierung der ambulanten Familienbetreuung  verwendet. Bei diesem Projekt unterstützt eine Schwester die Familien während des Klinikaufenthaltes und auch später im häuslichen Bereich. Sie ist das Bindeglied zwischen behandelten Ärzten und den Eltern während der Therapie zu Hause. Schon während des Klinikaufenthaltes, in der Entlassungsphase und im häuslichen Bereich unterstützt Schwester Julianka und begleitet die Familien in enger Zusammenarbeit mit der Pflege und den Ärzten. Sie gibt sozialrechtliche Beratung, wie Hilfestellung bei Antragstellung z.B. Schwerbehindertenausweis, Pflegegeld, Fahrtkosten, Haushaltshilfe usw. Finanzielle Hilfen bei Bedürftigkeit, Sachspenden, Wohnungsproblemen, Kontakt zu Selbsthilfegruppen, ambulantem Kinderhospizdienst und anderen Diensten.

Damit sichert sie die ärztliche Therapie zu Hause und stärkt dadurch die Eltern, um ihnen Sicherheit bei der Versorgung ihres kranken Kindes zu vermitteln. Hilfe zur Selbsthilfe geben oder an geeignete Kooperationspartner weiter vermitteln, z. B. Anbindung an einen Kinderpflegedienst vor Ort, damit verbundene Kostenklärung, Beschaffung von Hilfsmittel, Kontakt zu Kinderärzten, damit hilft sie den Eltern ungemein. Sie begleitet die Familie durch ihre Aufgabe in einer sehr schwierigen Zeit. In vertrauter Umgebung zu Hause bleibt mehr Zeit Ängste, Sorgen und Nöte zu äußern.

Das Angebot ist für die betroffenen Eltern kostenfrei.



Die DLFH
Verband Pfalz e. V. erhält von RPR 1 eine Spende in Höhe von 27.777,77 EUR
 
 
9 Kinderkrebshilfe Organisationen in Rheinland-Pfalz erhielten zusammen 250.000 EUR. Die traditionelle RPR 1 Spendenwoche im vergangenen Jahr vom 18.11 – 26.11.21 zugunsten von krebskranken Kindern mobilisierte tausende Hörerinnen  und Hörer. „ Die Gesamtspendensumme hat all unsere Erwartungen übertroffen“, so der Geschäftsführer von RPR 1 Herr Tobias Heger. Die Ministerpräsidentin Frau Malu Dreyer, Schirmherrin der Spendenwoche zugunsten krebskranker Kinder, übergab gemeinsam mit Herrn Tobias Heger symbolisch den Scheck dem Vorstandsmitglied Eric Schierholz von der Kinderkrebshilfe-Mainz, als Vertreter der Kinderkrebshilfe-Organisationen in Rheinland-Pfalz.  „Mit dem gespendeten Geld wird wertvolle und lebensrettende Hilfe geleistet. Ich danke den Hörern und Hörerinnen von RPR 1 für ihre Großzügigkeit. Sie haben erneut ein großes Herz bewiesen“, so die Ministerpräsidentin.


v.l. Ben Salzner RPR 1,  Eric Schierholz Kinderkrebshilfe-Mainz, Malu Dreyer Ministerpräsidentin, Tobias Heger RPR Geschäftsführer, Laura Nowak RPR1
Bild: StaatskanzleiRLP/Silz

„Diese großartige Spende kam zur rechten Zeit“, so der Vorsitzende Jürgen Böhmer von der DLFH Verband Pfalz. Aufgrund der Corona Maßnahmen, konnte der Verein seine Veranstaltungen 2020 und 2021 nicht durchführen. Es gab keine Flohmärkte und auch keine Weihnachtsmärkte.“ Mit diesen Ereignissen finanzieren wir aber wichtige Projekte, wie die Kinderkrankenschwester, die die kleinen Patienten zuhause betreut, das Krebsforschungszentrum in Heidelberg und die Reha-Klinik Katharinen Höhe für kranke Kinder mit ihren Familien“, sagt Jürgen Böhmer. „Außerdem bestreiten wir mit diesen eigen erwirtschafteten Einnahmen all unsere Ausgaben, die wir zum Führen eines Vereins benötigen, wie zum Beispiel Porto, Papier, Drucker, PC und dgl. Unser Stolz war und ist bisher immer gewesen, dass die eingegangenen Spenden 100 % für die krebskranken Kinder und Jugendlichen verwendet werden, und so soll es auch weiterhin bleiben“, so Jürgen Böhmer.



Mitglied Rita Kratz und Familie basteln zu Gunsten krebskranker Kinder und spenden im Jahr 2021  1.203,67 EUR

  
Wie in den vergangenen Jahren zuvor bastelte unser Mitglied Rita Kratz mit Angehörigen ihrer Familie wieder Gratulationskarten zugunsten der Aktion für krebskranke Kinder. Dabei beliefert sie regelmäßig Ihre Verkaufsstellen (Adressen siehe unten) mit wunderschönen Glückwunschkarten für jeden Anlass. Sei es zur Hochzeit, Geburt und Taufe, zum Geburtstag, zu Ostern oder zu Weihnachten, für ein Dankeschön, zum Gedenken, zur Genesung und vieles mehr. Gerne Karten auch auf besonderen Wunsch der Kunden.  Der Kartenverkauf brachte 1.203,67 die sie wieder an die DLFH Verband-Pfalz spendete.  Die Vorstandschaft bedankt sich herzlich bei dem langjährigen Mitglied Frau Rita Kratz und bei allen Helfer. Durch den Wegfall der Aktivitäten vom Weihnachtsmarkt und den beiden Flohmärkten ist das jährliche Spendenaufkommen doch geringer geworden, weshalb die Vorstandschaft sehr froh ist, wenn Mitglieder Eigeninitiative zeigen.

Jede Karte kostet 2,50 €

         

Ackermann´s Landlädchen, Hauptstr. 77, 67365 Schwegenheim
Obsthof Hass, Hauptstr. 13, 67459 Böhl-Iggelheim, Öffnungszeiten 08.30 - 12.30 Montag-Samtag
Deutsche Postfiliale 561, Am Bahnhofsplatz 1, 67459 Böhl-Iggelheim
Speierling Hofladen, Auestr. 17, 67346 Speyer
Natascha Votta, Tupperberaterin, Beindersheim  01577 586 2652
Grimm´s Krams Kinder Secondhand und mehr, Obergasse 5, 67229 Gerolsheim, nicht täglich geöffnet
Südlandhaus, P4,6 und Q4,22  68161 Mannheim




11.12.2021    Amazon Logistics Deutschland in Frankenthal spendet
1.500 EUR an krebskranke Kinder
 

Amazon Logistics Deutschland eröffnete in der Zeppelinstraße in Frankenthal im Oktober ein neues Verteilzentrum mit drei großen Lagerhallen und schaffte 100 Arbeitsplätze. Jeden Tag werden dort tausende Päckchen umgeschlagen auf dem Weg zum Kunden.
 
Anlässlich der Eröffnung entschieden sich die Mitarbeiter eine Spende in Höhe von 1 500 EUR der Deutschen Leukämie Forschung Verband Pfalz zu überreichen.


 



06.12.2021    Mit Abstand etwas Gutes tun
 
 
Kleine Künstler – Große Spende von 3.071 EUR
 
 
Das Motto zuhause etwas Gutes tun, das heißt Elch, Engel, Schneemann oder Tannenbaum – Rohlinge kaufen und zuhause mit Farbe verschönern. Das macht den kleinen Künstler so viel Freude, dass dieses Jahr wieder mehr Rohlinge verkauft wurden als die Jahre zuvor. Peter Nowack, der Initiator dieser Aktion, und sein fleißiges Team haben mit so einer großen Resonanz dieser Aktion nicht gerechnet. Ständig mussten Elche und Co neu ausgesägt, geschliffen und grundiert werden. Rainer Mathes, Artur und Kurt Nowack, sowie Volker Merker unterstützen Peter Nowack immer wieder um die große Anzahl der Bestellungen zu bewerkstelligen. Das Bauhaus Speyer spendete wie in den vergangenen Jahren zuvor, die Sperrholzplatten. Die Aktion bringt viel Begeisterung und Lob von den Eltern und Großeltern, die als Käufer kommen und dies am Stand kundtun. Denn, die eingenommenen 3.071 Euro kommen der DLFH Aktion für krebskranke Kinder Verband Pfalz e. V. zu Gute, die die krebskranken Kinder und deren Familien auf vielfältige Weise unterstützt. Da sind die Kinderkrankenschwester, die die Kinder zu Hause betreut, die Forschung des Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg und die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe im Schwarzwald, sehr dankbar, dass es solche Organisationen wie die DLFH Verband Pfalz gibt. So sind die bemalten Rohlinge, die bestimmt auch als wunderschöne Weihnachtgeschenke gestaltet wurden, für alle Beteiligten eine große Freude.
 





27.11.2021    Weihnachtsartikelverkauf wird zur Spende von 872 Euro

Wie in den vergangen Jahren zuvor verkaufte auch dieses Jahr Peter Nowack Lichterketten, Kerzen, Weihnachtskugeln und sonstige weihnachtliche Dekoration.  An zwei Samstagen wurden von Peter Nowack neben dem Schlüsseldienst Stadtherr in Limburgerhof am Burgunder Platz die weihnachtliche Artikel angeboten. Gefallen an dem Angebot fanden viele Käufer und Spender, sodass eine beachtliche Summe zustande kam. Einige Kisten wurden leer und der Verkauf war für einen guten Zweck. Über 872 Euro freut sich die DLFH Aktion für krebskranke Kinder Verband Pfalz e.V., die damit unter anderem eine Kinderkrankenschwester, die die Kinder Zuhause betreut, finanziert. Ebenso werden die wichtige Forschung und die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald im Schwarzwald von der DLFH unterstützt.




18.11.2021  RPR 1   Spendenwoche vom 18.11. – 26.11.2021
 
Kinderkrebs besiegen!
 
 
Jedes Jahr zur Weihnachtszeit sammelt RPR1 Geld für besondere Projekte. Dieses Jahr unterstützt RPR 1 Kinderkrebshilfe-Organisationen in Rheinland-Pfalz.
 
Der Verein RPR Hilft e.V. ist gemeinnützig und unterstützt seit 1999 Familien und Hilfsorganisationen in Rheinland-Pfalz. Ziel ist es, den Menschen schnell und unbürokratisch zu helfen. Schirmherrin ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
 
 
In Rheinland-Pfalz engagieren sich zahlreiche gemeinnützige Vereine und Stiftungen gegen Kinderkrebs und setzen sich dafür ein, dass den Kindern und Jugendlichen bestmöglich geholfen wird. Elternvereine stehen den betroffenen Familien zur Seite, bieten psychologische und finanzielle Hilfe und haben auch die Geschwisterkinder im Blick. Weitere Organisationen unterstützen direkt die Arbeit in den Kliniken, finanzieren Personalstellen und Weiterbildungen, Forschungs- und Sportprojekte oder auch dringend benötigte medizinische Geräte. Sie alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Kinderkrebs besiegen!
 
Die im Folgenden aufgelisteten rheinland-pfälzischen Organisationen finanzieren sich vollständig aus Spendengeldern. Diese werden eingesetzt, um den erkrankten Kindern und ihren Familien zu helfen und ihre Chancen auf Heilung zu verbessern. Der Erlös kommt allen Einrichtungen gleichermaßen zu Gute.
 




10.11.2021 Julia-Buß-Stiftung aus Bobenheim-Roxheim spendet 5.000 EUR der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz e.V.

Die Intention der Stifterin Frau Julia Buß aus Bobenheim-Roxheim war, dass Erträge aus Ihrem Vermögen für u.a. die Behandlung /Pflege/Hilfe von an Rheuma und Krebs erkrankten Kindern im Vorderpfälzischen Raum zur Verfügung stehen, da Sie selbst über viele Jahrzehnte schwer an Rheuma litt. Alle Vorstandsmitglieder der Stiftung arbeiten ehrenamtlich und haben sich entschlossen der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz e.V. einen Betrag von 5.000 Euro zu spenden. Diese überaus großzügige Spende wird zur Finanzierung der ambulanten Familienbetreuung  verwendet. Bei diesem Projekt unterstützt eine Schwester die Familien während des Klinikaufenthaltes und auch später im häuslichen Bereich. Sie ist das Bindeglied zwischen behandelten Ärzten und den Eltern während der Therapie zu Hause. Schon während des Klinikaufenthaltes, in der Entlassungsphase und im häuslichen Bereich unterstützt Schwester Julianka und begleitet die Familien in enger Zusammenarbeit mit der Pflege und den Ärzten. Sie gibt sozialrechtliche Beratung, wie Hilfestellung bei Antragstellung z.B. Schwerbehindertenausweis, Pflegegeld, Fahrtkosten, Haushaltshilfe usw. Finanzielle Hilfen bei Bedürftigkeit, Sachspenden, Wohnungsproblemen, Kontakt zu Selbsthilfegruppen, ambulantem Kinderhospizdienst und anderen Diensten.

Damit sichert sie die ärztliche Therapie zu Hause und stärkt dadurch die Eltern, um ihnen Sicherheit bei der Versorgung ihres kranken Kindes zu vermitteln. Hilfe zur Selbsthilfe geben oder an geeignete Kooperationspartner weiter vermitteln, z. B. Anbindung an einen Kinderpflegedienst vor Ort, damit verbundene Kostenklärung, Beschaffung von Hilfsmittel, Kontakt zu Kinderärzten, damit hilft sie den Eltern ungemein. Sie begleitet die Familie durch ihre Aufgabe in einer sehr schwierigen Zeit. In vertrauter Umgebung zu Hause bleibt mehr Zeit Ängste, Sorgen und Nöte zu äußern.

Das Angebot ist für die betroffenen Eltern kostenfrei.
 




Zeitungsbericht der Rheinpfalz vom 05.11.2021






21.10.2021 Die DLFH Verband-Pfalz e.V. spendet dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg 7.000 EUR

Schon seit Jahren ist die DLFH Verband-Pfalz eng mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg inbesondere mit Prof. Dr. Olaf Witt verbandelt. Der Verein spendet jährlich eine größere Summe an ein Projekt der DKFZ. Dieses Jahr sind es 7.000 Eur.





25.09.2021
 
Frau Doris Brat-Reimann 75 jährige Jubilarin aus Frankenthal spendet 2.222 € für krebskranke Kinder
 
 
Frau Doris Brat-Reimann  aus Frankenthal spendete 2.222 Euro zugunsten krebskranker Kinder. Sie verzichtete auf Geburtstagsgeschenke und wünschte sich stattdessen  von ihren Gästen eine Spende an die Aktion für krebskranke Kinder Verband Pfalz.  Die Spende möchte das Geburtstagskind  zur Finanzierung der Kinderkrankenschwester verwenden, die die kleinen Patienten zu Hause betreut. Die Dame hat bereits zu ihrem 70. Geburtstag alle ihre Präsente als Spende umgewandelt.  Herzlichen Dank für das großzügige soziale Engagement.
Selbstverständlich erhalten alle Spender eine Spendenbescheinigung und unser Dankschreiben mit den Daten unserer Unterstützungen und Projekten.
Keiner kann alles, jeder kann etwas und gemeinsam können wir sehr viel!



21.09.2021    Frankenthaler Firma Deufol überreicht 1.000 EUR an die Deutsche Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz e.V.

Das Unternehmen Deufol ist ein global tätiger Dienstleister im Bereich Verpackungen und angrenzende Logistikservices. Primär im Bereich Maschinen-, Schwer- und Gefahrgutverpackungen tätig.
Innerhalb Deutschlands wird aus vier Regionen heraus agiert: Südwest, Süd, West und Nord. Darüber hinaus befinden sich in 12 weiteren Ländern auf drei Kontinenten, wie z.B. Belgien, Italien, Tschechien als auch in China, Singapur und den USA Firmensitze mit Ansprechpartnern.

 
Zeitgleich zur Fußball EM 2021 wurde seitens des Marketing-Teams eine neue Unternehmenswebsite gelauncht. Um eine höhere Reichweite auch auf Kundenseite zu generieren, wurde dieser Launch an einen firmeninternen Wettbewerb innerhalb der vier Regionen in Deutschland geknüpft. Ziel des Wettbewerbs war es auf die neue Homepage sowie das Unternehmen samt seines Leistungsportfolios und das Deufol-Netzwerk aufmerksam zu machen. Mittels personalisierter Links konnte so jeder Mitarbeiter, mit und ohne Kundenkontakt, zur Steigerung des Bekanntheitsgrads der Homepage beitragen und gleichfalls die eigene Region unterstützen.

 
Letztlich konnte die Deufol Südwest als Gewinner aus diesem Wettbewerb hervorgehen. Als Gewinn wurde ein Preisgeld angesetzt, welches der Region zur freien Verfügung stand. Da allen Mitarbeitern daran gelegen war, die Region Südwest zu unterstützen und dass das Preisgeld, in Höhe von 1.000 €, zu einem sinnvollen Einsatz kommen sollte, fiel dabei die Wahl auf die Deutsche-Leukämie-Forschungshilfe-Verband Pfalz e.V.

 

v. l. Andreas Eckhardt Deufol, Heidi Böhmer DLFH, Jürgen Böhmer DLFH, Gabriel Koch Deufol,



10.09.2021                                  Die Glückstour 2021
 
 
Glückstour – Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern e.V.
übergeben der DLFH Verband-Pfalz eine Spende von 3.000 €

 
 
Mit über 2,5 Millionen Euro gesammelten Spendengeldern für krebskranke Kinder gehört die Glückstour zu den größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Der Verein „Glückstour – Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern e.V.“, der die Aktion organisiert, hat mit den Spendengeldern in den letzten Jahren viele Initiativen, Elternvereine und Kliniken unterstützt, so wie Forschungsprojekte ermöglicht, um krebskranke Kinder und deren Familien zu unterstützen, Leben zu bewahren und Gesundheit zu fördern.
 
Über 1000 km in 7 Tagen, bei Wind und Wetter – die Strecke verlangt den radelnden Schornsteinfeger/innen Jahr für Jahr einiges ab, aber alle vereint nur das eine Ziel: Möglichst viele Spenden für krebskranke Kinder einzusammeln und zu verteilen.
 
Bereits zum 16-ten Mal findet die Glückstour der Schornsteinfeger zu Gunsten krebs- und schwersterkrankter Kinder statt. 2021 wird in Dietmannsried bei Kempten (Allgäu) in Bayern gestartet und in Mainz zum Bundesverbandstag der Schornsteinfeger ist das Ziel. Zu den Spendern gehören neben vielen berufsnahen Firmen, Innungen und Kollegen, die rund um die Glückstour, bei eigens organisierten Aktionen Spendengelder sammeln.
 
Unterstützt werden die Glücksradler auf ihrer Tour durch zahlreiche Helfer/innen, die durch ihren unermüdlichen persönlichen Einsatz die Umsetzung der Tour erst möglich machen. So begrüßen Kollegen in Berufsmontur die Teilnehmer an ihren Etappenzielen, Firmen kümmern sich kostenlos um das leibliche Wohl, Innungen richten kleine Feste an den einzelnen Orten aus und die Öffentlichkeit motiviert die Glücksradler durch ihren Applaus an der Strecke und am jeweiligen Ziel.
 
Die DLFH Verband-Pfalz e.V. erhielt am 10.09.21 in Heidelberg nach Beendigung der Etappe von Stuttgart nach Heidelberg 3.000,00 € als Spende.
  








30.07.2021           Mitglied Frau Rita Kratz spendet 8.078,06 Euro

Unser langjähriges Mitglied Frau Rita Kratz bastelt bereits seit 15 Jahren zu unseren Gunsten Glückwunsch und Trauerkarten. Mit Ihren eigenen Kreationen trifft sie den Geschmack Ihrer Kunden. An verschiedenen Verkaufsstellen (die Liste ist unter Projekte-Glückwunschkarten hinterlegt) offeriert sie Ihre Karten. Die zahlreichen Kunden geben Ihren Obolus in die jeweils nebenan gestellten Spendendosen. So kommt die Wahnsinnssumme von 8.078,06 Euro zu Stande. Diese Summe spendete Rita Kratz der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband Pfalz und hilft damit verschiedene Projekte zu finanzieren. Wir sagen vielen herzlichen Dank für das unermüdliche Engagement. Ihr und Ihren Helferinnen wünschen wir weiterhin viel Schaffenskraft und Kreativität für die Zukunft.

     

Kontaktdaten und einen Auszug von Karten stehen unter  Projekt - Glückwunschkarten
Bestellung:  Telefonnummer 06324 7 84 00 oder EMail: boehl1@gmx.de



30.04.2021 Das Team "Osterhasen bemalen" spendet krebskranken Kindern 1.820 EUR.

Zuhause etwas Gutes tun

 
 
Diesem Motto sind sehr viele kleine und große Künstler gefolgt und haben den Osterhasen – Rohlingen ein buntes Farbenkleid verpasst, die zuvor von Peter Nowack und seinem Team produziert wurden. Das Holz, das vom Bauhaus Speyer spendiert wurde, wurde von Rainer Mathes, Volker Merker, Artur und Kurt Nowack, Michael Stahl von der Firma Landsiedel zusammen mit Peter Nowack bearbeitet. Denn über 180 bestellte Rohlinge aufmalen, aussägen, abschleifen und vorgrundieren war ein enormer Zeitaufwand. Großbesteller waren Familie Bingenheimer und auch der 1. KVL. Der 1. Karnevalverein Limburgerhof überraschte seine jungen Mitglieder mit gepackten Osternester, die auch einen Hasen und Eier zum Bemalen enthielten.
 
Für die DLFH Aktion für krebskranke Kinder Verband Pfalz e. V. ist die Summe von 1.820 Euro gerade in der jetzigen Zeit in der keine Veranstaltungen stattfinden können und auch kaum Spende eingehen, eine großartige Unterstützung. Denn auch die Kinderkrankenschwester, die die Kinder Zuhause betreut, die Forschung und auch die Rehaklinik Katharinenhöhe im Schwarzwald sind weiterhin auf Geldzuwendungen angewiesen. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Unterstützer und wünschen allen viel Gesundheit.




21.04.2021 Jahreskalender-Aktion der Feuerwehr bringt der DLFH Verband-Pfalz eine großzügige gemeinnützige Spende von 420 €

 
Eine Idee von Benedikt Wittmann Hauptfeuerwehrmann in Limburgerhof brachte der Deutschen Leukämie Forschungshilfe Verband-Pfalz eine Spende in Höhe von 420,00 EUR. Durch einen Jahreskalender 2021 mit Motiven der Freiwilligen Feuerwehr Limburgerhof konnte der Überschuss für gemeinnützige Zwecke gespendet werden. Mit Hilfe von Thomas Strahberger und anderen  Feuerwehrkameraden und Zustimmung von Wehrleiter Thomas Streun nahm der Gedanke Form an. 12 Szenen von Feuerwehreinsätzen – vom Einsatz bei einem Chemikalienunfall bis zur Restauration der historischen Drehleiter, vieles war dabei. Besondere Hilfe bekam er dabei von Bonnie Gass, Björn Schaeffner, Markus Scheible und Ute Strahberger (Fotos) sowie Vivienne Harder (Bildbearbeitung).
 
Die Spende kommt zur richtigen Zeit. Aufgrund von Corona sind 2020 und auch 2021 leider keine Veranstaltungen zugelassen, die der DLFH Einkünfte bringen. Weder die Flohmärkte noch der Weihnachtsmarkt kamen zustande. Da die DLFH jedoch ihre Projekte wie die Finanzierung einer Kinderkrankenschwester, die die kleinen Patienten zu Hause betreut, die regelmäßigen Zuwendungen an die Kindeskrebsforschung in Heidelberg und die Überweisungen an die Kinder Rehaklinik Katharinenhöhe für krebskranke Kinder und ihre Familien nur durch Spenden und eigenen Veranstaltungen leistet, ist jede Spende eine große Hilfe zur weiteren Finanzierung und Verwendung.


v.l. Thomas Streun Wehrleiter, Peter Nowack DLFH Mitglied, Elfi Nowack Vorstandmitglied DLFH, Benedikt Wittmann Hauptfeuerwehrmann

 




























Zurück zum Seiteninhalt